Nurumassage – Besser als Sex

Es gibt viele erotische Massagen, die Mann einmal ausprobiert haben sollte. Die Nurumassage gehört auf jeden Fall dazu. Sie lässt sich als die intimste aller Massagen bezeichnen. Der Ursprung dieser Body-to-Body Massage liegt in Japan. Ein wesentliches Element bei der Nurumassage ist das besonders Gel. Das Nuru Gel, das direkt aus Japan kommt. Leider nutzen einige Salons die günstigeren Produkte, das Nuru-Gel wird immer öfters kopiert. Bei der erotischen Massage sorgt dieses dafür, dass die Masseurin elegant über den Body des Kunden gleiten kann. Dabei sind in der Regel beide nackt, was für einen weiteren Höhepunkt bei der Nurumassage sorgt.

Viele Salons bieten für eine solche erotische Massage eine gute Auswahl an netten Girls an, die am Ende sogar für einen Höhepunkt bei ihm sorgen. Das nennt sich dann Happy End. Allerdings sollte beachtet werden, das es bei einer Nurumassage, so wie generell bei einer erotischen Massage, zu keinem üblichen Sex (Vaginal-Sex oder oral) kommt. Viele Kunden, die sich aber bereits dieser Massagekunst hingegeben haben, empfanden die Behandlung am Ende wesentlich besser als Sex. Einen explosiven Abgang hatten dabei alle Männer, dieser Orgasmus wurde als besonders intensiv beschrieben.

Nurumassage – Heißer geht es kaum

Ganz wichtig sind bei der Nurumassage zudem zwei Punkte. Ein ruhiger Raum mit einer bequemen Liege und angenehme Temperaturen in der Räumlichkeit. Das Nuru-Gel sollte kurz vor der erotischen Massage auf Raumtemperatur vor dem Kunden erwärmt werden.

Viele Salons bieten zudem das gemeinsame Duschen oder Baden mit der ausgewählten Masseurin an. Das ist generell eine gute Empfehlung, um die oft beim Mann vorhandene Nervosität abbauen zu können. Nach der Vorerfrischung geht es dann direkt an die erotische Massage. Ein besonderer Höhepunkt ist hierbei die Body Slide Technik. Wie bereits gesagt, die Nurumassage ist eine Body-to-Body Massage. Er liegt dabei entweder als erstes auf dem Bauch oder dem Rücken. Sie setzt sich mit ihrem bereits ebenfalls eingeriebenen, nackten Körper auf seinen und beginnt nun ganz vorsichtig mit den Händen und geht dann in die Body Slide-Technik über. Das Nuru Gel ermöglicht es. Bei der sogenannten Körperrutsche gibt es keine Regeln. Er sollte aber am besten auf den Rücken liegen, damit er auch die optischen Reize vollkommen wahrnehmen kann. Ohnehin geht es im weiteren Verlauf auch um seine intimen Zonen, also auch um sein Glied. Zwar kommt es weder zu oralen noch vaginalen Spielarten, dennoch sei schon vorab gesagt, dass er auf jeden Fall auf seine Kosten kommen wird.

Passiv – Aktiv?

In der Regel soll er bei der Nurumassage genießen. Er verhält sich also passiv in einem Salon und darf zuschauen. Einige Damen bieten aber auch eine aktive Teilnahme an. Wie diese auszusehen hat und wo die Grenzen liegen, wird in der Regel vor Beginn der erotischen Massage besprochen. Ein besonderes Highlight bei der Nurumassage ist übrigens die Massage durch 2 Damen. Zeit sollte er so oder so mitbringen. Unter 2 Stunden lohnt sich die Massage in der Regel kaum.

Am Ende erfolgt der letzte Höhepunkt. Das Happy End. Dieses wird durch die Damen mit gezielten Techniken herbeigeführt. Ein Abspritzen ist dann ausdrücklich erwünscht und wird zu dem schönsten Abschluss für ihn!

Nurumassage – Nicht nur für Ihn

Im Salon gibt es die Nurumassage aber nicht nur für ihn. Viele Betreiber haben auch 1 – 2 Männer zur Auswahl, wenn Frauen einmal diese erotische Massage wünschen. Der Ablauf ist identisch wie zuvor. Der Mann als Masseur konzentriert sich dabei ebenfalls immer wieder auf die Intimzonen bei ihr.

Wo bekomme ich eine Nurumassage?

Ganz klassisch kann sie in einem Salon gebucht werden. In vielen Städten gibt es dazu ein reichhaltiges Angebot. Generell raten wir aber immer dazu, die Nurumassage vorab zu reservieren. Näheres dazu erfahren Sie in dem jeweiligen Salon.

Eine andere Variante ist über eine Escort Dame, die entweder nach Hause oder in ein Hotel bestellt werden kann. Allerdings ist die Nurumassage dann meistens nicht ganz so gut, wie in einem Salon, dafür kann diese aber als Vorspiel eingesetzt werden. Sicherheitshalber sollte ein SM-Laken (Latex) genutzt werden, da viel Nuru Gel bei der erotischen Massage zum Einsatz kommt.